CMS0 » Blog

Masthead header

Spätsommerliche Hochzeit in den Weinbergen – Eva & Stephan

 

Nun ist es endlich soweit, die erste Hochzeit aus der letzten Saison bezieht den Blog. Schon echt beschämend, dass ich es bisher nicht geschafft habe eine zu bloggen. Es ist noch einiges im Anmarsch, darauf wird sich mein Fokus in den nächsten Wochen legen und diesmal wirklich. Ich kann ja nicht nur schöne Fotos schießen und sie dann nicht zeigen. 😀

Die Hochzeit von Eva & Stephan im September war zwar nicht besonders freundlich vom Wetter her, die beiden hatten den verregneten 16. September,aber ich liebe das Ergebnis. Ich muss sagen, viele denken immer das ideal ist Sonne pur gerade auch für Fotos, ich kann sagen „Nein“ dem ist nicht so, ich bin ganz ehrlich, ich liebe Licht und ich brauche Licht für meine Fotos aber purer Sonnenschein, da ist mir so ein leicht bis mäßig verregneter Tag sogar lieber. Es ist einfach anders, Du musst mehr improvisieren als sonst, schneller arbeiten als sonst, hab ich alles Wichtige im Kasten? JA, habe ich und weiter geht es. Teilweise muss man dann sogar noch das Paar etwas entspannen und aufheitern. Bei Eva & Stephan lief das alles super, die Beiden waren trotz Dauerregen entspannt und haben Ihren Tag genossen und genau so soll es sein, kein Wetter dieser Erde, sollte Euch Euren Hochzeitstag vermiesen. Im Gegenteil, wenn man sich die Bilder mal anschaut, versprühen sie ihren eigenen Charme, der Regen gibt dieser Hochzeit noch den letzten Schliff, was meint Ihr?

 

 

Heute habe ich auch ein kleines Interview der Braut für Euch, Eva hat viel selbst geplant und ich dachte ich stelle Ihr ein paar Fragen. Danke nochmal Eva an dieser Stelle, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

Interview:

Was würdest Du anderen Brautpaaren bei schlechtem Wetter empfehlen?

Eva:

Das ist eine super Frage :-DDD. Ich habe wochenlang vorher jeden Tag mehrere Wetter-Apps für unseren großen Tag gecheckt und die Vorhersagen waren lange Zeit echt supergut. Aber dann ging es ca. zwei Wochen immer mehr bergab und ich malte mir die schlimmsten Szenarien aus. Den ganzen Tag lang Regen war echt eine Horrorvorstellung, vor allem da wir die Location extra mit weitläufigem Außenbereich gewählt hatten. Aber es kam wie es kommen musste und wir hatten bis auf den kurzen Moment nach der Kirche durchgehend Regen. Schon beim Getting Ready habe ich mich dann aber damit abgefunden, da man das Wetter halt einfach nicht planen kann. Und das ist auch unser Tipp an andere Brautpaare: Ein schönes Fest hängt nicht vom Wetter ab. Es ist euer großer Tag und der wird auch bei Regen wundervoll. Der Großteil der Stimmung an diesem Tag geht einfach vom Brautpaar selbst aus und nicht vom Wetter. Ein toller Nebeneffekt ist ja auch das schöne Licht beim Fotos machen. Bei der Locationwahl sollte man trotzdem einen Plan B bei schlechtem Wetter immer bedenken.

 

Was war Euer schönster Hochzeits Moment?

Eva:

Da waren wir uns gleich einig: Der „First Look“ ! Und das Beste daran ist, dass wir unsere Blicke durch Dich auf Fotos festgehalten haben.

 

Was würdet Ihr wieder genauso machen?

Eva: Weinauswahl -> Würden wir jederzeit wieder so machen. Die haben wir in Verbindung mit einer feuchtfröhlichen Weinprobe im Genusswerk in Bad Windsheim gemacht. Es war uns sehr wichtig alle Geschmäcker von jung bis alt zu treffen.

Musikauswahl -> Wir hatten mit Ralph von den Doojays einen tollen DJ, der für jede Altersgruppe was gespielt hat und auch jede Stimmung im Raum gut aufnahm und sie musikalisch umsetzte.

Fotografin -> Die Ganztagesreportage ist wirklich eine schöne Idee, da man so den kompletten Tag im Nachhinein beim Fotos anschauen noch einmal erleben kann und viele spontane Momente für immer festgehalten werden. Die Wahl der Fotografin würden wir natürlich auch immer wieder so treffen. Du warst sehr unkompliziert und hast dich komplett im Hintergrund gehalten zum Knipsen. Selbst als wir vor der Kirche etwas in Zeitnot waren hast du ruhig alle vereinbarten Aufnahmen gemacht und das Ergebnis ist einfach wunderschön geworden.

 

Was würdet Ihr jetzt anders machen?

Eva:

Blumen etwas außergewöhnlicher gestalten. Hab mich zu wenig getraut und fast nur auf die altbekannten Rosen gesetzt :-D.

 

 

Credits:

Location: Freihof Prichsenstadt

Musik/DJ: Doo-Events, Regensburg  http://www.doo-events.de/ (Doojay Ralph war bei uns)

Hochzeitstorte + Macarons: Grand Cru Chocolaterie & Patisserie, Burgbernheim http://www.chocolateriegrandcru.de/

Ringe: Traussneck Gold + Platinschmiede, Erlangen (Haben wir dort mit einem Programm selbst entworfen, die Größe wurde anhand von eigens gefertigten Proberingen bestimmt)

Anzug Bräutigam: Eckerle Herrenmoden, Nürnberg

Headpiece Haare Braut: Elizabethmode Dawanda Shop

Papeterie: kreative-hochzeitskarten.com

Ringkästchen und diverse Deko: Oh so pretty https://www.ohsopretty.de/

Blumen: Gärtnerei Dornauer Neustadt/A.

Send us a message Share onFacebook tweet totwitter Pin toPinterest EmailSubscribe

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*